Wir waren auf den Passauer Demokratiewochen mit einem Stand vertreten…

Die demokratische Kultur in Europa verändert sich. Immer öfter werden demokratische Werte öffentlich infrage gestellt. Klimawandel, Digitalisierung oder die aktuelle Pandemie fordern die demokratischen Grundlagen unseres Zusammenlebens heraus. Gute Gründe, sich darüber zu verständigen, wie wir miteinander leben wollen.“

Mit diesen Worten luden die Veranstalter zu den „Passauer Wochen zur Demokratie“ ein und auch wir von Lieberté haben uns gerne an diesem wichtigen Projekt beteiligt. Insbesondere die bunte Mischung aus Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden passte genau zu unseren eigenen Zielen und Vorstellungen. Daher waren wir – Hannah, Miriam und Julian – während des Auftaktabends mit einem Stand vertreten. Während des Abends konnten wir uns mit vielen Menschen austauschen, Feedback einholen und mit Interessent*innen in Kontakt treten.

Ilse Aigner, die Präsidentin des bayerischen Landtages richtete folgende Grußworte an die „Passauer Wochen zur Demokratie“: „Sie [die Demokratie] ist die beste und menschlichste Staatsform, die wir je hatten. Je mehr mitmachen, je mehr sich mit guten Ideen einbringen, desto stabiler ist sie.“

Genau an diesem Punkt wollen wir mit Lieberté ansetzen: Menschen und vor allem Jugendliche dazu animieren, sich mit wichtigen Themenkomplexen und interessanten Fragen zu beschäftigen, damit wir auch in Zukunft friedlich, fair und gemeinsam zusammenleben können. Daher erhoffen wir uns von unserem Spiel, einen wichtigen Beitrag für eine bunte, diverse und offene Zivilgesellschaft leisten. Die verschiedenen Menschen mit ihren unterschiedlichen Interessen müssen in Dialog treten, um zusammen an Lösungen arbeiten zu können.

Wir sind der Meinung: Demokratie ist Dialog und Dialog wird durch Lieberté möglich!

Eine Antwort auf „“

Schreibe einen Kommentar zu Ein WordPress-Kommentator Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.